Artikel im Warenkorb:
 0

Weine aus Südwestfrankreich & Bordeaux

Weitere Unterkategorien:

Château des Fougères - Graves

Château des Fougères - Graves
Name: S.C. Château des Fougères
Inhaber: Dominique Coutière
Önologische Beratung: Stéphane Derenencourt
Vertrieb: Christophe Dargelos
Adresse: BP 90009, 33651 La Brède Cedex

Telefon: +33
(0) 5 58 51 08 68
E-Mail: contact@chateaudesfougeres.fr
Anbaufläche: 14 ha

Dieses Château in Brède ist tatsächlich auf den französischen Philosophen Charles de Montesquieu zurückzuführen, der einst durch seine Liebe zum Wein, die ihn auf der domaine des Milleyres – so die hiesige Bezeichnung des Gutshofs im 18. Jahrhundert - zum Winzer machte. Als Gaston de Montesquieu nach vielen Inhaber-Wechseln im 19. Jahrhundert das Zepter übernahm, wurde dem Weingut ein neues Gesicht verliehen und heisst seitdem Château des Fougères Clos Montesquieu. Heute sind es Dominique Coutière mit seinem Team, das den ganzen Fokus auf zwei stilistisch klar voneinander abgetrennte Weine setzt: der Château-Wein mit hohem Cabernet Sauvignon Anteil und klassischem Bordelaiser Ausbau im Barrique-Fass sowie der Cuvée Rouge Fougères, die mehr vom Merlot dominiert wird und im Edelstahltank reift.

Château Turcaud - Entre-deux-mers

Château Turcaud - Entre-deux-mers
Name: EARL Vignobles Robert – Château Turcaud
Winzer: Stéphane & Isabelle May
Adresse:
1033, route Bonneau – 33670 Sauve Majeure
Telefon: +33
(0) 5 56 23 04 41
E-Mail: chateau-turcaud@wanadoo.fr
Anbaufläche: 50 Hektar (davon 26 ha weiße Trauben und 24 ha rote)

Entre-deux-mers liegt nicht zwischen zwei Meeren (sondern zwei Flüssen) und passt auch nicht ausschließlich zu Meeresfrüchten. Das – und die Tatasache, dass zwischen Dordogne und Garonne auch richtig guter Rotwein wachsen kann -, beweisen die unterschiedlichen Abfüllungen in allen drei Farben von Château Turcaud, die wir Ihnen über unseren Onlineshop anbieten. 

Château La Font du Jeu - Castillon

Château Noaillac - Médoc Cru Bourgeois

Château Noaillac - Médoc Cru Bourgeois
Name: Château Noaillac
Winzer: Damien PAGES
Adresse:
6, chemin du Sable-des-Pins – 33590 Jau-Dignac-et-Loirac
Telefon: +33
(0) 5 56 09 52 20
Winzer: Damien Pagès
Önologe: Antoine Medeville
E-Mail:
noaillac@noaillac.com
Anbaufläche: 48,72 Hektar


In dritter Generation wird Château Noaillac von der Familie Pages geführt - seit Anfang der 2010er-Jahre hat Damien Pages das Ruder übernommen. Sein Ziel ist es, mit seinem Wein die Frucht der Trauben herauszuarbeiten, was mit dem Cru Bourgeois vortrefflich gelingt. Als Cuvée Préstige produziert Damien in geeigneten Jahrgängen einen mehr vom Cabernet geprägten, tanninreicheren Wein, der auf Lagerung ausgelegt ist und in der Jugend nicht den rotfruchtigen Charme versprüht wie der CB, dabei jedoch sicherlich mehr Potenzial hat. 2016 ist hier unser erster Jahrgang – Updates folgen. Die Anbaufläche des Merlots dominiert bei Château Noaillac mit 55%, was im Médoc nicht selten vorkommt und bei Noaillac für duftige Frucht und gehaltvollen Charme gleichermaßen sorgt.
 

Château Peyrat - Graves

Château Peyrat - Graves
Name: Château Peyrat – Vignobles Martial Dulor
Team: Aurélien Dulor, Ludovic Martial, Damien Martial
Adresse:
Château Peyrat, 33720 Cérons - France
Webseite: www.chateaupeyrat.fr
E-Mail: chateaupeyrat@vignoblesmartialdulor.com
Telefon: +33 (0) 5 56 62 32 71
Anbaufläche gesamt: 15,5 Hektar (8 ha rote & 7,5 ha weiße Trauben)

Nahe der AOP Sauternes liegt das Château Peyrat, das von 15,5 Hektar Reben rund um das Château zur Hälfte Weiß- und Rotwein produziert. Der Name Peyrat kommt von La Pierre, womit der hier überall Kalkstein gemeint ist, der den Charaker der Weine prägt. Vermischt mit sandigen Anteilen sowie Kieselsteinen und Tonschichten ergibt sich ein komplettes Terroir, das feine und mineralische Weine hervorbringt.

Clos Albertus - Saint-Georges-Saint-Emilion

Clos Albertus - Saint-Georges-Saint-Emilion

Name: SCEA François Rambeaud – Clos Albertus
Winzer: Jacques Rambeaud
Adresse: 22, route de Libourne - 33570 Montagne

Telefon: +33
(0) 3 57 74 62 41
Winzer: Jacques Rambeaud
E-Mail: info@vins-rambeaud.fr
Anbaufläche: 1,5 ha

Aus einer 1,5 ha großen Parzelle in der mit 200 Hektar für Bordelaiser Verhältnisse winzigen Appellation Saint-Georges-Saint-Emilion produziert Jacques Rambeaud seit 2010 einen neuen Wein: Clos Albertus. Die Hälfte der Reben sind mit den zwei Cabernets bepflanzt – in manchen Jahrgängen, wie dem 2016er, besteht im Verschnitt Parität aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Doch auch die Handschrift des Winzers, der einen weichen, extraktreichen Stil verfolgt, was auf diesen steinigen Böden verführerische Weine ergeben kann, die vom Gegensatz aus Wucht und Finesse durch feinfühlig vinifiziertes, hochreifes Traubengut lebt.

Clos de la Vieille Ecole - Pomerol

Clos de la Vieille Ecole - Pomerol
Name: Clos de la Vieille Ecole (SCE du Château Ferrand)
Inhaber: Henry Gasparoux
Adresse:
Chemin de la Commanderie – 33500 Libourne
Telefon: +33
(0) 5 57 51 21 67
E-Mail: contact@chateau-ferrand.com
Anbaufläche: 5 Hektar

Seit August 2021 verfügbar. Ein Pomerol der alten Schule, wie das Etikett suggeriert. Dabei ist die Stilistik des Weins ganz und gar nicht Oldskool. Gleichzeitig ist die Frage nach der Stilistik in Pomerol auch gar nicht so entscheidend, denn die wird maßgeblich durch das einmalige Terroir geprägt, auf dem die Reben dieses Pomerols wachsen, bestimmt.

Château Les Donats - Bergerac

Château Les Donats - Bergerac
Name: Château Les Donats
Winzer: Olivier Verhelst
Adresse: Impasse des Donats, 24520 St. Nexans
Webseite: https://chateaulesdonats.com/
E-Mail: info@chateaulesdonats.com
Telefon: +33 (0) 5 53 58 42 78
Klassifizierung: AOP Bergerac rouge, rosé und blanc sowie Pécharmant
Anbaufläche: 20 Hektar

Im Jahr 2011 begann Olivier Verhelst sein Engagement bei Château Les Donats in St. Nexans -Bergerac. An vier unterschiedlichen Parzellen in zwei Kommunen werden die verschiedenen Rebsorten des Bergeracois angebaut.
In Conne-de-Labarde auf schluffigen Tonböden mit Kalk-Anteilen entstehen reichhaltige und expressive Weine.
In St. Nexans sind die Böden wechselhafter mit unterschiedlichen Anteilen Kalk und Sandstein sowie Ton und Mergel. Sie sorgen für elegante, leichte Weine mit verspieltem Bukett.

 

Die Vinifizierung der Weine ist stets auf betonte Frucht und einer guten Struktur ausgerichtet. Die Weine werden bestenfalls wenig gefiltert und geschwefelt, so dass von Anfang eine Menge Aroma entsendet wird, das durch ein sanftes, aber gut gebautes Gerüst aus Säure und Tannin, gerne mit einer Prise Eichenfass zusammengehalten wird.

Château de Tiregand - Bergerac, Pécharmant

Château de Tiregand - Bergerac, Pécharmant

Name: Château de Tiregand
Eigentümer: Héritiers Comtesse F. de Saint-Exupéry
Adresse:
Creysse – 24100 Bergerac
Direktor: François-Xavier de Saint-Exupery
Leitung des Weinguts: Pascal Zanuto
Önologe: Jean-Marc Dournel, Stéphane Seurin
Adresse:
Creysse – 24100 Bergerac
E-Mail: contact@chateau-de-tiregand.com

Telefon: +33 (0) 5 53 23 21 08
Anbaufläche: 40 Hektar

Link zur sehr informativen Webseite des Weinguts (englisch/französisch):
https://chateau-de-tiregand.com/

Château de Viella - Madiran

Château de Viella - Madiran
Name: Château Viella
Winzerin: Claire & Marion Bortolussi
Adresse:
54, Chemin Delalariou, 32400 Viella
Telefon: +33
(0) 5 62 69 75 81
Webseite: https://www.chateauviella.fr
E-Mail:
contact@chateauviella.fr

Seit 2016 sind Claire und Marion Bortolussi in das Weingut des Vaters Alain eingestiegen, Seitdem übernehmen sie Stück für Stück die Regie und stellen sich den Herausforderungen, die ein solches Weingut in Zeiten des Klimawandels mit sich bringt. Das Château Viella ist ein sehenswertes Schlösschen im gleichnamigen Ort Viella, das seinen Gästen Gastfreundschaft sowie lehr- und leerreiche Stunden übermittelt – sei es im Weingut, im Schloss, auf dem Wein-Wanderweg in den Reben oder auch im Gasthaus – einem Chambre d’Hôtes – das einen Aufenthalt im Château möglich macht. 

Clos de Gamot - Cahors

Clos de Gamot - Cahors
Name: Clos de Gamot - EARL Jouffreau Hermann
Winzer: Team um Famille Jouffreau
Adresse:
Clos de Gamot, 46220 Prayssac
Telefon: +33
(0) 5 65 22 40 26
E-Mail: contact@famille-jouffreau.com
Klassifizierung: AOP Cahors
Anbaufläche: 15 Hektar


Auf das Engagement von Guillaume Jouffreau in den Jahren 1883 und 1884 ist es zurückzuführen, dass die Weinberge des Cahors auch nach der Reblauskatastrophe ihre typischen Weintrauben aus der Malbec-Rebe hervorbringen können. Als erster rettete er Klone aus den Pflanzen, die folglich mit amerikanischen Unterlagsreben wiederbelebt werden konnten. Einige Reben des Weinguts stammen noch aus dieser Zeit, die sich in der Cuvée Vignes Centenaires wiederfinden und großartige, typische Cahors-Weine hervorbringen. Wir haben uns auf das Aushängeschild der Domaine konzentriert – Clos de Gamot aus veerschiedenen Jahrgängen – der auch nach einigen Jahren Flaschenreife schon genussvoll und ohne Reue getrunken werden kann. Die gesamten 15 Hektar Reben in einer Parzelle rund um das Anwesen sind mit Malbec bepflanzt, der zur Unterhaltung von Synonym-Philosophen hier Auxerrois genannt wird - jedoch nichts mit Burgunder zu tun hat!
😉

Domaine de Ménard - Gascogne

Domaine de Ménard - Gascogne
Name: SARL Domaine de Ménard
Winzerin: Elisabeth Prataviera
Adresse:
Domaine de Ménard, Lieu dit Les Charpenties – 32330 Gondrin, France
Webseite: www.fjp-vins.fr
E-Mail: contact@domainedemenard.com
Telefon: +33 (0) 5 62 29 13 33
Anbaufläche gesamt: 180 Hektar im Armagnac bzw. den Côtes de Gascogne

Die Domaine de Ménard besticht mit leichten, fruchtbetonten Weißweine aus der Gascogne sowie eine Reihe weiterer regionaler Wein-Spezialitäten und Spirituosen aus dem Armagnac. Hier finden Sie unterschiedliche weiße Abfüllungen, von denen z.B. die Cuvée Marine sich aus gutem Grunde größter Beliebtheit erfreut. Das Verhältnis von verührerischer Frucht im Bukett und betonter Frische am Gaumen ist das Markenzeichen von Ménard. Diese Weine passen zum Apéritif sowie zu gut gewürzten, leichten Speisen aller Art.

Domaine Rotier - Gaillac

Domaine Rotier - Gaillac

Verfügbare Weine:
Weiss: Renaissance 2016
Rot: Les Gravels 2016, l'Âme 2016 (begrenzt - Einzelflaschen auf Anfrage)

L'Atelier Egiategia - Gascogne

L'Atelier Egiategia - Gascogne

Winzer-Weine mit baskischem Einschlag mit anteiliger Vinifizierung unter Wasser. 15 Meter unter der Wasseroberfläche in der Bucht von Saint-Jean-de-Luz lagern kleine Gärtanks von EGIATEGIA, um dort unter ganz besonderen Bedingungen der Wirkung von Hefen im Rahmen einer zweiten Flaschengärung freien Lauf zu lassen. Was es genau damit auf sich hat, erfahren Sie hier in Kürze.
Ab sofort zu bestellen ist die Serie Dena Dela in allen drei Farben, deren Trauben an verschiedenen Stellen im umliegenden Baskenland wachsen.

Saisonale Auswahl

Weingüter
Bestseller

Domaine de Ménard Cuvée Marine 2019, Gascogne

5,25 EUR

7,00 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Domaine de Ménard Colombard Sauvignon 2018, Côtes-de-Gascogne

5,00 EUR

6,67 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

L'Atelier EGIATEGIA Dena Dela rouge, Vino de España

13,90 EUR

18,53 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Domaine Rotier Gravels rouge 2016, AOC Gaillac

10,50 EUR

14,00 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Clos Montalbanie 2016, Pécharmamt

12,50 EUR

16,67 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Newsletter-Anmeldung
Willkommen zurück!
Das europäische Wein-netzwerk