Artikel im Warenkorb:
 0

 

Guten Morgen allerseits,


ich hoffe, es geht Ihnen gut.


Nach dem letzten Wochenende wünschen wir uns eine Sache ganz besonders: Eine Koalition aus Grenache, Syrah und Mourvèdre. Unsere befreundeten Winzer aus dem Roussillon und von der Rhône zeigen seit Jahren, wie gut das funktioniert:

Domaine Piquemal La Colline Oubliée 2019, Côtes-du-Roussillon-Villages – 11,50
Château de Saint Cosme Les Deux Albion 2019, Côtes-du-Rhône – 14,50
Domaine Mas Crémat Bastien 2018, Côtes-du-Roussillon-Villages – 15,90

Wir wünschen jedenfalls viel Verhandlungsgeschick und auch ein wenig Glück bei der Bildung des neuen Kabinetts. Auf dass es so stabil werde wie unser Riesling Kabinett trocken 2019 vom Weingut Martin Sturm (14,90), der gerade seine erste Trinkreife erreicht hat und mindestens vier Jahre auf diesem Niveau bleibt bzw. sogar besser wird. In guten Jahren, wie es der Jahrgang 2019 ohne Frage ist, sollten auch acht Jahre keine Schwierigkeit darstellen. Länger aber bitte nicht! 😉 Sonst droht Verdruss von Seiten der Spätlesen.

Für unsere Ladenkundschaft die Info, dass der Straßenwahlkampf an Samstagen jetzt vorbei ist und Sie wieder ganz entspannt einkaufen können. Das ist in den letzten Wochen leider etwas auf der Strecke geblieben, bestätigten auch unsere benachbarten Händler.

In den letzten Tagen trafen zwei Paletten von der südlichen Rhône ein, die es in sich haben:

Château & Domaine de SAINT COSME (Gigondas)

Weiß
Little James Basket Press 2020, Pays d’Oc – 7,90
Les Deux Albion 2020, Principauté d’Orange – 12,80

Rot
Little James Basket Press Füllung 2021, Vin de France – 7,80
Côtes-du-Rhône 2020 – 9,50
Les Deux Albion 2019, Côtes-du-Rhône – 14,50
Château de Rouanne, Vinsobres 2019 – 17,80
Gigondas 2019 – 35,00

BASTIDE Saint Dominique (Courthézon)

Weiß
Réserve Roussane 2020, Méditérranée – 7,90
Côtes-du-Rhône 2020 – 9,50

Rosé
Centifolia 2020, Méditérranée – 6,50

Rot
Réserve Ventoux 2019 – 7,90
Côtes-du-Rhône 2019 – 8,90

Darüber hinaus erreichten uns eine Reihe spannender neuer Weine aus völlig unterschiedlichen Regionen Frankreichs, wie Sie der nächsten Auflistung entnehmen können.
 
Darunter befinden sich auch ein Fruchtwein (Poire fermier – 3 % vol.) und ein Saft aus Birnen. Zweiterer ist völlig unbehandelt, hat genau 0,0% Alkohol und wurde ausschließlich mit Kohlensäure versetzt. Daraus entsteht ein Birnen-Perlsaft, der seinesgleichen sucht und so pur und komplex nach Birnen duftet und schmeckt, dass man sich fragt, warum es überhaupt alkoholfreie Weine gibt, wenn doch so schöne Säfte durch die Kraft der Natur entstehen. Natürlich ist der Perlsaft leicht süß, aber nur marginal, da Birnen per se wenig Süße im Saft haben und daher auch wenig Alkohol im fertigen Wein. Das Gefühl von Süße wird bei Birnen auch durch die niedrige Säure unterstützt – z.B. bei einer vollreifen Williams Crist - Birne. In der Normandie werden auch Birnen angebaut, die für sich ungenießbar sind und nur dazu dienen, solche Birnen-Säfte und -Weine mit Säure zu versorgen, so dass sie ausgewogen schmecken. Das ist bei diesem Pétillant, wie auch beim Poiré fermier, exemplarisch gelungen.

Hier eine Auswahl der neuen Weine (und ähnliches):

Südwesten
Château Viella Séraphin 2019, Pacherenc-du-Vic-Bilh sec – 11,50
Château Viella Symbiose 2018, Madiran – 16,90

Loire
Domaine des Guyons Vent du Nord 2020, Saumur blanc – 9,50
Château de Bellevue La belle jeunesse 2018, Anjou rouge – 10,50
Château de Bellevue La Croix Picot 2019, Savennières – 18,00
Domaine Jean Teiller, Menetou Salon 2019 – 14,90

Burgund
Domaine André Bonhomme Les Pierres Blanches 2020, Viré Clessé – 17,90

Normandie
Domaine Olivier, Poiré fermier 3% vol. – 7,50
Domaine Olivier, Poire pétillante 0,0% vol. – 6,90
Distillerie de la Monnerie, Cidre bouché 4,5% vol. – 7,90

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße, Joachim Beilfuß

 


Teilnahme am Förderprojekt des Landes NRW

„Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken.
Digitalisierung voranbringen – ökonomische Resilienz im
Einzelhandel stärken!“
 
 
 
Bekanntmachung
August 2021
 
 
 
Land NRW
Das Land NRW ist für uns da! Le Charreau ist dankbar und froh, die Bewilligung für die Teilnahme an einem Förderprogramm des Landes NRW erhalten zu haben. Ein Zusammendenken von stationärem und webbasiertem Handel ist in Zeiten der Corona-Krise essenziell – eine mehrgleisige Verkaufsstrategie alternativlos. Unsere vorhandenen Online- und Handels- und Zahlungs-Strukturen werden in den kommenden Monaten zeitgemäß aktualisiert; eine kontaktlose Zahlung im Weinladen durch Umstellung der vorhandenen Hardware ermöglicht. Der bereits 2004 eingerichtete Onlineshop wird vollumfänglich verschönert, so dass Sie sich online genau so wohl fühlen wie bei uns im Geschäft. Die kommenden Marketing-Strategien werden professionell begleitet und durch Social-Media-Aktivitäten untermalt, so dass unsere zahlreichen Inhalte leicht aufzufinden sind – Im Gegensatz zu unseren bisherigen meterlangen Newslettern. Das alles ermöglicht uns das Projekt „Digitalen und stationären Handel zusammendenken“ - NRW macht’s möglich, merci!

Zurück

Weingüter
Bestseller

Domaine Roche, Cairanne 2019

11,90 EUR

15,87 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Domaine Chaume-Arnaud, Vinsobres 2017

13,90 EUR

18,53 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Domaine des Lauriers, Picpoul-de-Pinet préstige 2020

6,90 EUR

9,20 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Domaine Piquemal Pygmalion 2018, AOP Côtes-du-Roussillon-Villages

16,90 EUR

22,53 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Domaine Saint Antoine Séduction 2017, Minervois

7,95 EUR

10,60 EUR pro Liter

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Newsletter-Anmeldung
Willkommen zurück!
Das europäische Wein-netzwerk